ASP.NET 2.0 Web Site Administration Tool ohne Visual Studio 2005 starten

Written on May 16, 2006

Das ASP.NET 2.0 Web Site Administration Tool bietet eine komfortable Möglichkeit, ASP.NET 2.0 Webseiten zu administrieren - sei es, um die AppSettings zu konfigurieren oder auch User und Rollen zu verwalten.

Leider ist das Web Site Administration Tool seit Beta 2 nicht mehr via WebAdmin.axd für das jeweilige Web verfügbar, sondern nur noch via Visual Studio 2005 Menü "Website" / "ASP.NET Configuration" - Sicherheit ging vor.

Das Resultat war, dass man im Live-Betrieb (also ohne Visual Studio) div. Settings nun zwar noch via MMC-IIS-Manager vornehmen konnte, manche Einstellungen allerdings nur noch händisch via web.config oder gar per Code (Roles z.B.) - ein deutlicher Rückschritt also.

Deshalb habe ich mir heute mal die Frage gestellt: Wie bekomme ich mein Web Site Administration Tool ohne Visual Studio 2005 zum laufen? Nach einigem Fl/Suchen lief es schließlich...

Zunächst benötigen wir den "ASP.NET Development Server" auf dem Live-System. Hierzu muß man die beiden Dateien WebDev.WebServer.EXE und WebDev.WebServer.exe.manifest aus %WinDir%\Microsoft.NET\Framework\v2.0.50727 in das entsprechende .NET-Framework-Verzeichnis am Live-System kopieren, sofern dort nicht bereits vorhanden.

Weiterhin benötigen wir die WebDev.WebHost.dll, welche vermutlich auf dem lokalen System nur im GAC vorhanden sein dürfte. Um sie auf das Live-System zu bekommen, muß man sie per xcopy.exe auf der Kommandozeile (Windows-Explorer funktioniert hier nicht!!!) aus dem GAC kopieren.

Die WebDev.WebHost sollte sich im Normalfall hier befinden:

%WinDir%\assembly\GAC_32\WebDev.WebHost\8.0.0.0__b03f5f7f11d50a3a\WebDev.WebHost.dll

Nachdem man die Datei auf das Live-System kopiert hat, muß sie schließlich noch via

gacutil.exe /i WebDev.WebHost.dll

in den GAC des Live-Systems kopiert werden.

Der ASP.NET Development Server wird jetzt mit folgender Kommandozeile gestartet:

WebDev.WebServer.EXE /port:8080 /path:%WinDir%\Microsoft.NET\Framework\v2.0.50727\ASP.NETWebAdminFiles /vpath:/asp.netwebadminfiles

Wobei der Port nach Belieben gewählt, und im Gegensatz zum Aufruf aus Visual Studio 2005 somit auch manifestiert werden kann.

Um nun eine beliebige ASP.NET 2.0 Website oder ein virt. Verzeichnis administrieren zu können, fehlt noch der entsprechende Aufruf im Browser:

für Websites:

http://localhost:8080/asp.netwebadminfiles/default.aspx?applicationPhysicalPath=C:\\Projects\\MyWebsite\\&applicationUrl=/

für virt. Verzeichnisse:

http://localhost:8080/asp.netwebadminfiles/default.aspx?applicationPhysicalPath=C:\\Projects\\MyWebsite\\MyVirtDirectory\\&applicationUrl=/MyVirtDirectory

Schließlich noch den Aufruf des Development Servers als Verknüpfung auf dem Desktop und den Link in den Favoriten gespeichert und einer einfachen Administration steht nichts mehr im Weg ;-)

Aus Sicherheitsgründen sollte man den Web Development Server natürlich nur starten, wenn man ihn auch benötigt.

Hier noch ein Blick auf den Lohn der Mühen: